Logo 1
[Home] [Verein] [Termine] [Rückblicke] [New Melle] [Auswanderung]

Deutsch-Amerikanischer Freundeskreis Melle

NEW MELLE, Missouri

New_Melle_Oct_1991

Luftbild von New Melle  (mit freundlicher Genehmigung von Alice Freese Molitor)

In den 1830er Jahren kamen die ersten  Meller Auswanderer in der damals dünn besiedelten Gegend im Mittleren Westen an. Im hügeligen Waldland, das an den Grönegau erinnert,  gründeten einige dieser Einwanderer 1839 den Ort New Melle. Er liegt in  der Nähe von St. Louis, nicht weit entfernt von der Mündung des Missouri in den Mississippi.

In den  1840ern kam ein weiterer Strom von Menschen aus den Kirchspielen Melle,  Buer, Hoyel, Oldendorf und Neuenkirchen. 1844 wurde die St.Paul Lutheran Church eingeweiht, kurz darauf eine Schule. Es  entstand der kleine  Ortskern von New Melle mit einem Laden und einem Postamt.

Die  meisten Einwanderer waren Bauern und Handwerker. Sie waren harte Arbeit  gewohnt und mussten hier weitere Entbehrungen auf sich nehmen. Die  Familien lebten zuerst in primitiven Blockhütten und  rangen der Wildnis rund um New Melle mühsam Ackerland ab. Die Farmen waren im  Durchschnitt  30 Hektar groß und konnten die wachsenden Familien gut  ernähren. Die Umgangssprache Plattdeutsch blieb über Generationen  erhalten.

Bis heute ist New Melle ein ländlich  geprägter Ort geblieben mit gastfreundlichen Menschen und viel Natur. Im Ort und in den umliegenden Gemeinden von St.Charles County leben noch viele Nachfahren von Auswanderern aus Melle.

Die “New Melle-Melle  Friendship Society” ist der Partnerverein des Deutsch-Amerikanischen  Freundeskreises Melle und besteht seit über 20 Jahren.

Im Jahre 2005 entstand in New Melle  eine aus Bronze gefertigte Statue mit dem Spruch “New Hopes, New Dreams, New Melle”€. Sie erinnert an die Gründung des Ortes durch deutsche  Einwanderer.

New Melle Statue